, Zehnder Lisa

Damen 4: Zum Siegen zurückgefunden

Nachdem die Vorrunde für das Damen 4 eher zum Vergessen war, konnten nun in der Rückrunde bereits zwei von drei Matchs gewonnen und sechs wichtige Punkte eingefahren werden. Zuletzt spielte Uni Bern gestern gegen den VBC Bern, wobei das Damen 4 mit diesem Team aus der Vorrunde noch eine Rechnung offen hatte. Uni Bern startete engagiert in den Match und konnte sogleich einen Vorsprung herausspielen. Obwohl der VBC Bern zeitweise wieder näher heranrückte, konnte der Vorsprung bis zum Schluss gehalten und der Satz mit 25:19 gewonnen werden. Am Anfang des zweiten Satzes konnte Uni Bern gleich einen 5:0 Vorsprung herausspielen, dieser wurde jedoch bald wieder verspielt und der Satz verlief ausgeglichener. Das Heimteam machte mehr Eigenfehler und schenkte den Gegnerinnen so unnötige Punkte. Gegen Ende des Satzes konnte Uni Bern jedoch wieder zu alter Stärke zurückfinden und gewann den Satz mit 25:21. Auch der dritte Satz verlief ausgeglichen, die entscheidenden Punkte konnten jedoch durch das Damen 4 erzielt werden, so dass auch dieser Satz mit 25:20 gewonnen werden konnte. Der zweite 3:0 Sieg in dieser Saison war somit perfekt, was Spielerinnen und Zuschauer sehr freute. Der Matchgewinn kann auf eine starke Teamleistung zurückgeführt werden, wobei die sich durch das ganze Spiel ziehenden starken Services, die dem Damen 4 viele Punkte bescherten und das gegnerische Team in Bedrängnis geraten liessen, besonders zu erwähnen sind.  

31.01.2020, Muesmatt. 4. Liga Damen. VBC Uni Bern – VBC Bern 3:0 (25:19; 25:21; 25:20).

Für das Damen 4: Romy, Selin, Fabi, Alea, Lena, Olivia, Annina, Lena, Chrige, Lisa