, von Kauffungen Roderick

Spektakel und Charakter

Das Herren 2 gewinnt das für den 1. Platz extrem wichtige Auswärtsspiel gegen Oberdiessbach mit 3:1 und äusserst knappen Satzergebnissen. Die verstärkten Teams mit insgesamt 5 Nationalliga-B-Spielern, auf Uni-Seite mit den Interjunioren Selim Heni und Beni Berger, lieferten sich einen spektakulären, äusserst spannenden und hochklassigen Kampf auf Biegen und Brechen. Oberdiessbach war im Feld etwas besser organisiert und eingepielt, Uni Bern zeigte in den entscheidenden Situationen etwas bessere Nerven, konnte aber auch das Glück auf seine Seite zwingen. Oberdiessbach hätte im weitaus besten Match der Saison ebenfalls den Sieg verdient. Für das Herren 2-Team von Uni stand eindeutig sehr viel mehr auf dem Spiel, während für Oberdiessbach ausser dem gesunden Konkurrenzdenken der beiden besten Juniorenligateams die Klassierung keine derart grosse Bedeutung besass. Gerade deshalb und auch weil einige Spieler unter dem enorm starken Erfolgsdruck nicht ihre beste Leistung abrufen konnten, sind Willen, Moral und Charakterstärke des Herren 2-Teams besonders hervorzuheben. Das Resultat: Volley Oberdiessbach – VBC Uni Bern 1:3 (21 : 25 , 25 : 19 , 24 : 26 , 23 : 25).