, Schlatter Bettina

4. Liga a: Sieg in Thun zum Saisonstart

Bei strahlend schönem Herbstwetter sind wir zum Saisonstart nach Thun gefahren um dem SV-Thun-Strättlingen zu zeigen, dass wir den Sommer genutzt haben um mit neuem Trainer und dessen Inputs an unserem Können zu arbeiten. Da Simon, unser Trainer selbst ein Spiel hatte, gab er uns eine Kamera mit (wir sind auf seine Auswertung gespannt). Dominique Feller erklärte sich kurzfristig bereit, uns zu coachen, herzlichen Dank auch an dieser Stelle.  Der Start in den ersten Satz gelang uns sehr gut und wir konnten unser Spiel machen, wie wir es oft geübt haben. Es ging auf und wir gewannen den Satz zu 17 souverän. In der Startphase des zweiten Satzes konnten wir dank starker Serviceleistung ein paar Punkte Vorsprung herausholen. Mit der Zeit kamen die Thunerinnen immer mehr an uns heran. Wie so oft in diesem Spiel konnten sie uns mit platzierten Finten oder zweiten Bällen aus der Ruhe bringen und unsere Fehlerrate stieg, sodass wir den Satz abgeben mussten. Im dritten Satz fingen wir uns wieder und es entwickelte sich ein hart umkämpftes, schnelles Spiel. Schlussendlich mussten wir den Satz jedoch mit 24:26 Punkten abgeben. Im vierten Satz kam wieder die Formation des ersten Satzes zum Zuge. Das Spiel wurde ab Satzmitte wieder ruhiger und wir konnten den Match zu unseren Gunsten drehen und mit Selbstvertrauen in den fünften Satz starten. Im Tie-Break fokussierten wir uns nochmals auf unsere Stärken und konnten somit ein ruhiges Spiel aufbauen und dementsprechend Punkten. Die Fehlerrate der Thunerinnen stieg und schlussendlich durften wir als Sieger vom Platz gehen. Es fühlte sich gut an, wieder auf dem Feld zu stehen und zum Start einen Fünfsätzer zu gewinnen. Die Annahme und Verteidigung stand gut und wir konnten mit Angriffen Druck machen. Der neu eingeführte Wechsel der Passeusen sorgte zwischenzeitlich für Verwirrung in der Dreimeterzone. Danach hiess es Beine hoch, Sonne geniessen und wir freuen unser erstes Heimspiel nächsten Samstag!