> Zurück

NLA: Schlussphase vermiest den Bernern das Auftaktspiel

Presse 16.10.2017

VBC Einsiedeln vs. Volley Uni Bern 3:0 (25:23,25:23,25:23)

Volley Uni Bern zeigt einen soliden Saisonstart in der NLA. Jedoch verpasst das Team um Coach Bonaria Punkte aus Einsiedeln zu entführen. In jedem Satz verwalten die Berner die Führung bis Ende Satz und müssen sie dann noch abgeben.

 

Gegen den VBC Einsiedeln traute man sich Punkte zu. Der Gegner verfügt zwar über 5 Jahre Erfahrung in der NLA, war jedoch immer im unteren Tabellenbereich anzutreffen. Genau diese Erfahrung war es, die den Unterschied am Ende ausgemacht hat. Volley Uni Bern dominierte den grössten Teil des Satzes und Einsiedeln den Entscheidenden Schlussteil. Dies zog sich durch alle drei Sätze.

Kader bald wieder komplett

Durch die Abwesenheit von Kovatsch und die Verletzung von Nüesch, gab es auf der Aussenangreifferposition keine Wechselmöglichkeiten. Dies hat es dem Coaching Team unmöglich gemacht Taktisch einzugreifen und Einsiedeln neue Herausforderungen zu stellen. Kovatsch wird das Training mit dem Team nun wieder aufnehmen. Nüesch, welcher durch eine Bauchmuskelzerrung gebremst wird, kann auch bald wieder in die Angriffsaktionen eingreifen. Er wurde bisher als zweiter Libero eingesetzt.

Doppelwochenende steht bevor

Am kommenden Wochenende findet das erste Heimspiel in der Neufeldhalle statt. Die Berner empfangen Volley Schönenwerd am Samstag um 16 Uhr. Am Tag darauf wird die Reise nach Näfels angetreten. Während gegen Schönenwerd in der Vorbereitung ein Trainingsspiel durchgeführt wurde und man gut mithalten konnte, wartet mit Näfels einer der Grossen der Liga. Das Team freut sich auf beide Spiele sehr und will sich langsam an die Liga gewöhnen und von Spiel zu Spiel abgeklärter auftreten.