> Zurück

Herren 1: Ein etwas unansehnlicher Kampf mit Lichtblick

Sommer Janick 19.12.2016

Mit einigen Änderungen im Kader reisten das Herren 1 diesen Sonntag nach Laufen. Jan Wenger war zwar anwesend, pausierte jedoch. Auf der Diagonalposition liefen Timon Hallauer und Yannick Rey auf. Zudem ersetzte Selim El Heni Mirco Gerson und Lorenz Rordorf übernahm die Liberoposition. Die Bären wurden von Laufen mehr gefordert, als ihnen lieb war. Dabei liessen die Berner vor allem Unsicherheiten in der Annahme und im Spielaufbau zu. Dies konnte Laufen immer wieder ausnützen. Die Gäste vermochten kaum zu überzeugen und retteten sich im ersten Satz nur knapp über die Runden.

Im zweiten Satz ein ähnliches Bild: die Berner unsicher, zwar mit mehr Engagement, aber auch mit mehr Eigenfehlern und die Gastgeber profitieren, ohne ihrerseits viel Risiko nehmen zu müssen. Nach einem längeren Unterbruch beim Satzbeginn folgte eine Verletzung von Timon Hallauer. Der Diagonalangreifer der Berner musste gepflegt werden und wurde von Yannick Rey ersetzt. Der Einsatz von Yannick Rey wurde klar zum Highlight des Spiels aus Berner Sicht. Nach einer mehrwöchigen Absenz (Rey reiste aus persönlichen Gründen für einige Wochen in die USA) zeigte der Diagonalangreifer, dass er einen Jetlag und Trainingsabstinenz wegstecken kann.

Die Berner müssen dennoch den Satz an Laufen abgeben und so steht es 1:1 nach Sätzen. Im dritten Satz finden die Berner etwas besser ins Spiel und jeder Spieler vermag mehr Verantwortung zu übernehmen. Dazu Punkten die Berner nun endlich von der Servicelinie. Der Satz geht mit 25:20 an die Gäste. Im vierten Satz liessen die Berner dann nichts mehr anbrennen, wirkten aktiver und taten mehr fürs Spiel. So endet der Satz 25:16 und das Spiel mit 3:1 für den VBC Uni Bern. Laufen vermochte vor allem über die Aussenposition die Berner drei Sätze lang stark unter Druck zu setzten. Doch am Ende reichten die Kräfte der Berner gerade noch für den Sieg vor der Weihnachtspause.

Wir wünschen Timon eine schnelle und gute Genesung und wünschen allen schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins 2017. Dort geht es dann für Uni schnell wieder zur Sache: am 07.01.2017 um 16:00 spielen die Bären zu Hause gegen VBC Servette Star-Onex und am 08.01.2017 steht das Berner Derby im Cornèrcard Volley Cup 1/8-Final gegen Volleyball Papiermühle in Altigkofen an.

Spieltelegram

VBC Uni Bern – VBC Laufen 3:1 (25:23, 24:26, 25:20, 25:16)