> Zurück

Herren 2: Didis zweiter Streich gegen Aarberg

Samuel Guéra 07.11.2016

Dieses Wochenende war Doppelwochenende und bekanntlich ist an Doppelwochenenden entscheidend, wie man sich vom Match am Vortag respektive vom Siegesbier erholt hat.

Uns ist dies eindeutig gut gelungen, unserem Gegner eher weniger. Ausser Eigenfehlern kam etwas wenig von Aarberg. Es war sicher nicht ihr Spiel. Wir aber konnten eine konzentrierte Leistung abrufen und ohne Mühe den ersten zu Null Sieg realisieren.

Didi hat bei seinem zweiten Einsatz bei uns erneut eine solide Leistung gebracht und mit bemerkenswerter Ruhe das Team zum Sieg geführt.

Diese Saison auch zum ersten Mal dabei war Michu Gasser, der sich in ausgezeichneter Spiellaune wähnte. Einziger Farbtupfer, dafür ein raabenschwarzer, war, dass Alain mangels Trikots nicht spielen konnte. Sollten wir solche organisatorische Hürden auch noch in den Griff bekommen, steht uns eine schöne Saison bevor.