> Zurück

Damen 2: Erste Saisonniederlage

Droguett Francisco 03.12.2018

Schon im Vorfeld war klar, dass dieses Spiel eine große Herausforderung darstellen würde, verfügt doch Langenthal über herausragende Einzelspielerinnen, die nicht nur volleyballerisch was drauf haben, sondern auch ganz viel Erfahrung mit aufs Feld bringen. Wir könnten an dieser Stelle über Abwesenheiten auf unserer Seite, über ungewohnte Positionen für einzelne Spielerinnen, dann und wann über Pech lamentieren – aber das wollen wir unterlassen, es würde die Leistung von Langenthal schmälern. Die Oberargauerinnen waren aber schlicht das bessere Team an diesem Abend, waren hervorragend eingestellt und kamen mit den Bedingungen vor Ort besser klar als wir. Wir fanden nie zu unserem Spiel, konnten unsere Stärken nicht ausspielen – vielleicht auch, weil man uns nicht ließ. Immerhin kämpften wir trotzdem weiter, konnten nach 0:2 Rückstand den dritten Satz 25:16 gewinnen, ließen aufblitzen, dass wir auch gegen dieses Team bestehen können. Auch im vierten Satz blieben wir bis zum 13:13 dran, waren aber zu wenig konsequent und konstant – zwei Eigenschaften, die uns sonst auszeichnen –, um einen fünften Satz zu erzwingen. Und so kam es, dass wir zum ersten Mal nach 24 siegreichen Meisterschaftsspielen in Serie als VerliererInnen vom Platz mussten.

(Einer Spielerin mögen wir den Sieg besonders gönnen: Unsere ehemalige Captain hat es zurück ins Oberaargau gezogen. Yvonne, wir gratulieren dir von Herzen – und freuen uns auf die Rückrunde!)