, Moor Nicolas

Herren 1: Schachmatt in vier Sätzen

Schachmatt in vier Sätzen. Die Herren aus Therwil führen uns die erste Niederlage der Meisterschaft zu.

Die Tribüne war so gut gefüllt wie noch nie. Zumindest als wir die Halle betraten. Doch schon bald kehrten sie uns den Rücken zu und verabschiedeten sich in den Sonntagabend. Es wäre vermessen zu sagen, dass sie ein volleyballerisches Spektakel verpasst haben. Doch beginnen wir von vorne. 

In Satz 1 waren wir Unibuben mehr Flopp als Top. Die Angriffe aus den bescheidenen Annahmen waren im ersten Durchgang noch das Beste, dass wir den Sitzengebliebenen auf den heiligen Plätzen zeigen konnten. Und trotzdem blieben wir an den Herren aus dem Baselbiet bis zum Schluss dran. Die Service von uns fanden nur sporadisch in die gegnerische Feldhälfte. Wir wissen nun definitiv: Die Maschen des Netzes sind kleiner als der Ball – einer nach dem anderen blieb hängen. Und apropos Netz: Wäre dies an der Steckdose angeschlossen und somit auf Spannung, so wären wir nun gelockter als gewünscht. Item (23:25).  

Mit Spannung erwarteten wir Satz zwei. Das Spiel blieb weiter eng. So auch die Nasenlöcher unseres Immergutgelaunten. Roter Lebenssaft befeuchtete die Nasenscheidenwand nach Geschoss an den Zinggen. Kopf in Nacken, mit Papier die Nase stopfen und weiter. Trotz dieses Wachrüttlers reichte es nicht (24:26).   

Der dritte Satz, aka. Satz der Freude entschieden wir endlich für uns. Die Annahme wurde etwas stabiler und die Angriffe etwas höher, härter, steiler – somit auch geiler. Doch es war nicht etwa eine klare Sache. Therwil steuerte zu einem knappen Spiel bei. Mit drei Zählern Vorsprung bejubelten wir den ersten Satzgewinn (25:22). 

Noch in jedem Meisterschaftsspiel dieser Saison rannten wir einem Satzrücksprung nach, gewannen die Spiele im Anschluss bis anhin immer. Das liegt wohl an Konstanz, wie der Bodensee. Doch heute war alles anders. Den Vorsprung, den wir erarbeiteten verfloss sich gegen Ende des Satzes und wir zogen den kürzeren (26:28).  

Wir hoffen auf eine erfolgreiche Revanche in Therwil.  

VBC Uni Bern vs. VB Therwil 1:3 (23:25, 24:26, 25:22, 26:28)   

Dieser Matchbericht wurde ihnen präsentiert von Nicolas M. 

MVP: N. Moor