, Kluser Jael

Herren 1: Knapper Sieg in Thun

Nach einem klaren Sieg im CH-Cup am Donnerstag reisten wir am Samstag, hungrig auf die nächsten Meisterschaftpunkte, nach Thun.

Das Wetter in Thun war blendend schön, was uns beim Einspielen aufgrund der Sonneneinstrahlung ein wenig Sorgen bereitete.

Trotzdem starteten wir wie die Feuerwehr mit einer einer 4:0 Führung. Diese konnten wir jedoch nicht halten und der Satz verlief nach und nach auf Augenhöhe.

Schlussendlich setzte sich Thun knapp 23:25 im ersten Satz durch.

 

Auch im 2. Satz fanden wir leider trotz einigermassen solider Annahme immer noch nicht richtig in unser Spiel. Thun spielte besser und unser Angriff scheiterte oft im Block oder landete im Aus.

Folglich ging der 2. Satz deutlich mit 15:25 an Thun.

 

Im 3. Satz konnten wir unsere Leistung endlich steigern. Wir erkämpften uns in der Defense mehr Bälle und machten mehr Punkte am Netz. Unsere Spielfreude schien wiedergefunden.

Thun blieb jedoch weiterhin stark.

Nach einigen verpassten Matchbällen konnten wir uns, dank einer intelligenten Finte von Nicolas Moor, den 3. Satz mit 25:23 sichern.

 

Der 4. Satz sah ähnlich aus. Unsere Angriffe blieben stark. Vorallem unser Diagonalangreifer Noah Krattiger und abermals Nicolas Moor, der durch seine harten Line-Angriffe einige Punkte machte, konnten überzeugen. Auch Passeur Luc Moor verteilte die Bälle gut und streute gezielt Passeurfinten sowie Angriffe ein.

Wir holten den Satz wieder knapp mit 25:23.

 

Für das Team und Coach Lars Bischof war klar, wir wollten uns die 2 noch verfügbaren Punkte im 5. Satz unbedingt sichern. Am Satzanfang spielten beide Teams auf Augenhöhe, dann gerieten wir in einen klaren Rückstand. Nachdem wir unser 2. Timeout beim Stand von 6:12 genommen hatten, waren es plötzlich wir, die mehrere Punkte am Stück verbuchen konnten. Wir verteidigten stark und blockten gut. Nach einer unglaublichen Aufholjagd sicherten wir uns schliesslich auch den 5. Satz mit 17:15.

 

Weiter gehts schon diesen Samstag mit unserem ersten Heimspiel im ZSSW um 16:30 Uhr gegen den VBC Münchenbuchsee. Wir freuen uns über viele Zuschauer!

 

 

Fazit: Für diesen Sieg mussten wir einiges t(h)un.

 

VBC Uni Bern vs. VBC Thun: 3:2

 

MVP: Nicolas Moor

 

 

Dische Matchbricht präsentiert ew der Jael.

 

Dis H1